top of page

Vollmond in Jungfrau ♍ und Wechsel von Saturn đŸȘ in Fische ♓

Aktualisiert: 9. MĂ€rz


Die Zeit des Vollmonds ist die energiereichste des Mondzyklus. Am heutigen Vollmond steht die Sonne im Zeichen der feinsinnigen Fische und der Mond im Zeichen der vernĂŒnftigen Jungfrau. ZusĂ€tzlich wechselt der Planet Saturn in das Zeichen Fische und fordert in dieser QualitĂ€t erhöhte VerantwortungsĂŒbernahme bis Mai 2025.


Werden diese Prinzipien harmonisch in Einklang gebracht, können sie Großes bewirken. Traum und Wirklichkeit, Chaos und Ordnung, Sehnsucht und Vernunft, Entspannung und Arbeit finden hier ideal zusammen:

Die Reinheitsliebe der Jungfrau erfĂŒllt den Auflösungsanspruch der Fische und umgekehrt: mit Wasser putzt es sich am besten. Die TrĂ€ume der Fische werden mit dem RealitĂ€tssinn der Jungfrau geprĂŒft, in die richtige Ordnung gebracht und praktisch umgesetzt. Die Entspannung und Harmonie der Fische dient dem Gesundheitsbewusstsein der Jungfrau usw.



Wer den Vollmond mit RĂŒckenwind nutzen möchte, kann sich Fragen wie diese stellen:
  • Wo ist ein reinigender Großputz (innen wie außen) nötig und wann lege ich los?

  • Wo sollte ich mir selbst mal „den Kopf waschen“, um einengende Sichtweisen und alte Verhaltensmuster wegzuspĂŒlen?

  • Arbeite ich mein Leben ab oder ĂŒbernehme ich die Verantwortung fĂŒr meine Entspannung und Seelenruhe, um dauerhaft gesund zu bleiben?

  • Bin ich darĂŒber hinaus bereit, auch die Verantwortung fĂŒr bestehende Krankheiten zu ĂŒbernehmen und mich um meine Heilung bestmöglich zu kĂŒmmern?

  • Wo zeigt die Uhr schon 5 vor 12 und ich komme noch immer nicht in die GĂ€nge?

  • Wie steht es um meine SpiritualitĂ€t? Habe ich Klarheit ĂŒber das, woran ich glaube und was die Struktur der Welt „im Innersten zusammenhĂ€lt“? Findet dies Eingang in meinem Alltag?

  • Lassen sich meine Feinsinnigkeit und meine kĂŒnstlerischen Fertigkeiten in Beruf und Privatleben angemessen integrieren?

  • Lasse ich mich lieber vom Fernseher einschlĂ€fern, anstatt mir einen Ruck zu geben und meine realistischen TrĂ€ume Schritt fĂŒr Schritt vernĂŒnftig umzusetzen?

  • Wie stehe ich zum Tod als Gipfel der Auflösung im Leben?



AusfĂŒhrlicheres zu den QualitĂ€ten von Saturn, Fische und Jungfrau

Wo immer der Planet Saturn und das Prinzip des Steinbocks auftritt, wird Struktur, Klarheit und Verantwortung gefordert. Denn Planet Saturn ist ReprĂ€sentant der Regeln und Gesetze des Lebens. Er drĂ€ngt zur Übernahme von (Eigen-)Verantwortung und zur Trennung von allem, was seiner (Lebens-)PrĂŒfung – jetzt in Fische – nicht standhĂ€lt. Saturn QualitĂ€t trennt die Spreu vom Weizen und zeigt uns, wo wir wirklich stehen. Wir können ihrem Aufruf freiwillig folgen oder uns von schmerzhaften Einschnitten erbarmungslos von ihr verfolgt fĂŒhlen –bis Mai 2025. Es könnte sich lohnen, frĂŒhzeitig zu kooperieren.



Eigenschaften des Urprinzips Fische, in denen jetzt vermehrt Verantwortung und die gewissenhafte Einhaltung der Lebensgesetze gefordert wird

Die QualitĂ€t der Fische ist wĂ€ssrig, es ist die Welt der Ozeane. Dieses Wasser kann vom Menschen nicht rational beherrscht, sondern nur in seiner Kraft und GrĂ¶ĂŸe angenommen werden. In den Fischen finden sich Auflösung und seelische Tiefe. Es ist der Tropfen, der in den Ozean zurĂŒckkehrt. Hier wird inneres Wissen aus dem Numinosen empfangen und auf tiefer Ebene verstanden, umso mehr je weniger der Verstand beteiligt ist. Tiefer innere Friede und umfassende Liebe sind in den stillen Welten der Fischen zuhause – „Make Love not War“!



Dem Prinzip der Fische entspringen auch das Urvertrauen und die Hingabe an das Leben. Hier fĂŒhlen wir uns eins mit der Welt und einem GrĂ¶ĂŸeren Ganzen, nehmen Schwingungen feinsinnig wahr und empfinden tiefes MitgefĂŒhl mit allen Wesen. Fische reprĂ€sentiert eine trĂ€umerische, weite, manchmal undurchsichtig nebulöse Welt. Es ist die Welt der Phantasien und SehnsĂŒchte, der eingebungsvollen KĂŒnste, Fiktionen und sphĂ€rischen Musik. Hier sind SpiritualitĂ€t, meditative Versenkung und die Annahme des Schicksals zuhause.


Mit dieser auflösenden Kraft sollen Altes und Überholtes (Denkmuster, Materielles, Sichtweisen, Verhalten – einfach alles) bereinigt werden. Wie bei einem intensiven Regenschauer möchte die eigene Welt - im Idealfall freiwillig – gereinigt werden, um neue und schönere FrĂŒchte zu tragen.


In der PolaritĂ€t des Lebens hat alles zwei Seiten. So kann auch jede Urkraft lebensfördernd oder –hinderlich gelebt werden. Nimmt die Fische Energie unkontrolliert Überhand, kann die Flucht in TagtrĂ€ume, SĂŒchte und Scheinwelten das Leben bestimmen. Der vernĂŒnftige Blick fĂŒr die RealitĂ€t und die Anforderungen des Lebens werden vernebelt, das selbstgemachte Chaos wird ĂŒbergroß. In vielen FĂ€llen schickt das Leben tatsĂ€chlich Wasser (z. B. in Form eines Wasserrohrbruchs), um als Weckruf zurĂŒck in die RealitĂ€t zu dienen. The End of Dreams!


FĂŒr diese beiden Seiten der Fische Medaille ist Woodstock ein begreifbares Beispiel:

Eine Menschflut fand 1969 friedlich zusammen zu „3 Days of Peace and Music“. Es sollte ein Zeichen des Friedens zur Beendigung des Vietnam Krieges sein. Bei teils sphĂ€rischen KlĂ€ngen tanzten sich 400.000 in eine heile Welt aus Trance und Ekstase. Drogen und Alkohol lösten die letzten Grenzen auf. Und dann kam der Regen. Trotz des enormen Chaos blieb es friedlich. „Make love - not war“ wurde fĂŒr einen Moment RealitĂ€t – auch wenn Drogen sicherlich eine wesentliche Vernebelungshilfe waren.



Nun zum Prinzip der Jungfrau, deren Eigenschaften in die aktuelle ZeitqualitÀt durch den Stand des Mondes einwirken

Das Prinzip Jungfrau verkörpert das scheinbare Gegenteil von Fische: Jungfrau liebt Ordnung und Kontrolle, ist zufrieden, wenn „alles rund lĂ€uft“. Hier herrschen purer RealitĂ€tsbezug und Pragmatismus. Diese QualitĂ€t ist pflichtbewusst, unauffĂ€llig, vernĂŒnftig und Ă€ußert ungern an irgendetwas schuld.


Die Lebensthemen im Prinzip Jungfrau sind Beruf, (Erhalt der) Gesundheit und demĂŒtiger Dienst als kleines RĂ€dchen im großen Weltgetriebe. TrĂ€umereien, „spirituelle Frequenzen“ und alles nicht faktisch Beweisbare werden eher abgelehnt und wirken beĂ€ngstigend.


Nimmt die QualitĂ€t von Jungfrau im Leben Überhand, kann sich dies in ĂŒbermĂ€ĂŸigen Ängsten, Ödheit und ordnungsfanatischer „Sagrotan“-MentalitĂ€t Ă€ußern, der die eigene Welt empathielos und penibel reinhalten will.


Im rechten Maß gelebt ist Jungfrau die Energie, die das Leben im Körper auf der Erde achtet und alles am Laufen hĂ€lt. Sie folgt eisern ihrem Motto: „Nichts im Übermaß“ und ist damit nachhaltig unaufgeregt erfolgreich, wenn auch nicht so attraktiv wie andere Urprinzipien.


Im Vollmond der Jungfrau sehnt sich die Seele nach Vernunft, Gesundheit und Maßhalten. Sicherlich findet sich fĂŒr jeden eine gute Einlösungsmöglichkeit dieses lebensdienlichen Seelenwunsches.


Herzliche GrĂŒĂŸe Stefanie



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
bottom of page