Neumond im Zeichen Waage ♎ 25.09.2022


Sonne und Mond stehen vereint im Zeichen des Gleichgewichts ⚖️


Tag und Nacht | Licht und Schatten | Aktivität und Erholung | Sonne und Mond | Ich und Du | …


Im Zeichen Waage geht es um das Gleichgewicht beider Seiten. Hier begegnen sich die Gegensätze mit der Absicht, im Geiste gleichberechtigt in Harmonie zu sein.

Die Waage wertet nicht und kann damit allem seine Existenzberechtigung zugestehen. Alles ist Leben. Das Zeichen von Yin und Yang ☯️ ist ein schönes Symbol über die Polarität des Lebens, da das eine ohne sein Gegenteil nicht existieren kann.


Jedes Jahr zur Tag- und Nachtgleiche tritt die Sonne in das Tierkreiszeichen Waage ein. Dies ist symbolisch für die Qualität der Waage, die auf Ausgeglichenheit und Gleichberechtigung bedacht ist.

Besonders am Waage Neumond 2022 ist, dass er fast zeitgleich mit der Tag- und Nachtgleiche stattfindet. Er beginnt zudem fast zur Mitternacht, wenn die Nacht gerade halb zu Ende und noch halb offen ist (genauer Neumond Zeitpunkt: 25. September 2022, 23:54 Uhr).


Diese astronomischen Fakten der Nähe zur Tag- und Nachtgleiche und des Neumonds zur Mitternacht zeigen eine deutliche Waage Symbolik. So scheint die Waage Qualität zum heutigen Neumond besonders intensiv zu sein und kann als „Aufwind“ genutzt werden. Wir können uns bewusst entscheiden, mit dem Waage Aufwind zu segeln und die Qualitäten der Waage bewusst in unser Leben zu integrieren, um uns in Leichtigkeit nach vorne tragen zu lassen. Dies nicht zu tun und den Aufwind vorüberziehen zu lassen, wäre die andere Möglichkeit – nicht besser oder schlechter, nur anders aus Sicht der Waage.



Wie könnten wir den Waage Rückenwind zum Neumond nutzen?



Als Zeichen des Ausgleichs braucht alles sein Gegenstück.

Wenn wir uns in Aktivität befinden, benötigen wir für einen gesunden Ausgleich die angemessene Erholung. Möchten ich mir gerade jetzt die benötigte Zeit für Ruhe und Entspannung schenken?

Auf der anderen Seite: In welchen Bereichen wäre mehr Aktivität für mich angemessen?


Waage ist das Zeichen der Gerechtigkeit. Justitia als Vertreterin des gerechten Urteils hält eine Waage in den Händen und hat die Augen verbunden. Wenn es um ihre Entscheidungen geht, berücksichtigt sie alle Fakten (in den Waagschalen) und lässt ihre persönliche Sichtweise außen vor (verbundene Augen).

Wie finde ich zu meinen Urteilen? (Be)urteile ich Menschen und Situationen eher neutral und wertfrei, weil ich möglichst alle Fakten und Umstände berücksichtige oder urteile ich aus meiner gewohnten Sichtweise heraus?


Waage ist das Zeichen der Diplomatie. Sie sieht nicht mehr nur sich selbst sondern auch das „Du“ mit seinen Wünsche und Einstellungen. Gibt es ungeklärte Themen oder Konflikte mit anderen Menschen, mit denen ich die Begegnung suchen möchte, um einen ehrlichen und fairen Kompromiss für beide Seiten zu finden?


Waage ist als Sinnbild der Harmonie des Geistes auch die Vertreterin der schönen Künste. Welche Kunst, Literatur und Musik können mir geistige Erholung schenken, wenn ich mich zu viele Gedanken beschäftigen oder ich mich geistig verausgabt habe? Bemerke ich die harmonisierende Wirkung meiner Lieblingslieder und nutze diese Energiequellen? Möchte ich gar selbst musizieren, Gedichte schreiben, malen, schönes Handwerk anfertigen etc., um mir einen geistigen Ausgleich zu schenken?


Dies ♎ ist das astrologische Symbol der Waage und zeigt die Sonne im Gleichgewicht – halb am Horizont, halb verborgen. Es liegt an unserer Einstellung, was wir sehen. Wie sehe ich das Glas (und das Leben) – als halb voll oder halb leer? Erkenne ich, dass Fülle und Leere einander bedingende Gegensätze sind, ohne daran zu verzweifeln?



In diesem Sinne uns allen eine innerlich wie äußerlich harmonische Zeit!

Herzliche Grüße Stefanie

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen